Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst: DGB fordert Recht auf Mitbestimmung; 08/08


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


DGB fordert Recht auf Mitbestimmung


Eine „Mitbestimmungsoffensive" für den öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften. In einer Resolution anlässlich der Fachkonferenz „50 Jahre Landespersonalvertretungsgesetz" erheben sie fünf Mindestanforderungen zum Ausbau der Mitbestimmung. Die Mitwirkungs- und Anhörungsrechte sollen zu Mitbestimmungsrechten werden. Das Initiativrecht der Personalvertretung soll auf alle beteiligungspflichtigen Angelegenheiten ausgeweitet werden, und Beschlüsse sollen eingeklagt werden können. Durch Ausgliederungen oder Privatisierungen sollen sich die Rahmenbedingungen zur Mitbestimmung nicht verschlechtern. „Die Modernisierung des öffentlichen Dienstes erfordert mehr Teilhabe und nicht weniger", sagte der DGB-Bezirksvorsitzende Rainer Bliesener. „Wir wollen, dass die Menschen mehr Kontrolle über ihre eigenen Lebens- und Arbeitsbedingungen erhalten." Als Spitzenorganisation will der DGB mit der Landesregierung ressortübergreifende Regelungen treffen für grundsätzliche soziale, personelle und organisatorische Angelegenheiten, die weder tarifvertraglich noch durch die Mitbestimmung der Personalräte in Ministerien und Behörden erfasst sind.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 08/2008


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-baden-wuerttemberg.de © 2017