Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg: Arbeitsbedingungen zur Chefsache machen; 02/2017


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Arbeitsbedingungen zur Chefsache machen

Am 3. Februar trafen sich VertreterInnen des DGB Baden-Württemberg und der Gewerkschaften ver.di, GEW, GdP und IG BAU mit Staatsminister Klaus-Peter Murawski (Grüne) zum Spitzengespräch. Die Themen reichten von  Arbeitsbedingungen und Personalausstattung im öffentlichen Dienst bis zu Beamtenbesoldung und Beamtenversorgung. Gabriele Frenzer-Wolf, stellvertretende Landesvorsitzende des DGB, definierte zudem den Anspruch des DGB, als beamtenpolitische Spitzenorganisation den intensiven Dialog über die Angelegenheiten des öffentlichen Dienstes und zu allen die BeamtInnen berührenden Fragen fortzuführen. „Unsere Gewerkschaften sind mit rund 150.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung im öffentlichen Dienst des Landes“, unterstrich Frenzer-Wolf. Basis für die beamtenpolitischen

»DGB-Gewerkschaften sind mit rund 150.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung im öffentlichen Dienst«

Spitzengespräche ist seit Langem eine Beteiligungsvereinbarung zwischen dem DGB und der Landesregierung, die mindestens zwei Gespräche jährlich unter Einbeziehung der Ministerien für Inneres, Finanzen und Justiz vorsieht.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2017


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-baden-wuerttemberg.de © 2017